Dienstag, 25.September 2018

ThLA logo

Seit 2011 arbeitet der Landesbeauftragte im Rahmen des Quellen-Zeitzeugen-Projekts mit dem Fachbereich Polizei der Thüringer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Meiningen zusammen. Lesen Sie hier auf dem Landesportal der Thüringer Polizei, wie der dort verantwortliche Dozent für Kriminologie und Soziologie, Andreas Müller-Tucholski, das Quellen-Zeitzeugen-Projekt des Landesbeauftragten und die Kooperation bewertet und welche Lernziele dabei im Speziellen für angehende Polizisten verfolgt werden.
Außerdem finden sich auf der Webseite des Landesportals wichtige Literaturhinweise zum Thema SED-Diktatur und Stasi, darunter auch ein als pdf-Dokument abrufbarer wissenschaftlicher Aufsatz zum Thema "Die widersprüchliche Einheit von affirmativem und kritischem Diskurs als Grundlage sozialwissenschaftlicher Lehre im Studium zum gehobenen Polizeivollzugsdienst" von Andreas Müller-Tucholski (Erschienen 2015 in: Stark, Carsten (Hg.): Soziologie und Polizei. Zur soziologischen Beschäftigung mit und für die Polizei, Reihe Verwaltungssoziologie, Norderstedt). Hierin wird das Quellen-Zeitzeugen-Projekt auf soziologisch-wissenschaftlicher Ebene eingehend untersucht. 

ThLA-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen?

Geben Sie einen Suchbegriff ein:

> Alle Dienstleistungen


Interaktive Karte
Zwangsaussiedlungen in Thüringen

Diese interaktive Karte zeigt über 200 Orte in Thüringen, die von Zwangsaussiedlungen betroffen waren. Klicken Sie auf die Markierungen, um mehr zu erfahren. 

Legende: 
Gelb: Zwangsaussiedlungen 1952
Orange: Zwangsaussiedlungen 1961
Rot: Zwangsaussiedlungen in mehreren Jahren

Kontakt

Der Landesbeauftragte des Freistaats Thüringen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (ThLA)

Postfach 90 04 55 | 99107 Erfurt

Tel.: 0361 57 3114-951
Fax: 0361 57 3114-952
E-Mail:  info@thla.thueringen.de

Der Landesbeauftragte auf Facebook:

FB f Logo blue 100

Beratungsangebote

Persönliche Beratung und telefonische Anfragen sind zu den aufgeführten Sprechzeiten möglich.

Ihr persönlicher Beratungstermin

Bundesstiftung Aufarbeitung

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur trägt zur umfassenden Aufarbeitung von Ursachen, Geschichte und Folgen der Diktatur in der SBZ und in der DDR bei.

www.bundesstiftung-aufarbeitung.de

der bundesbeauftragte

Der Bundesbeauftragte
für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik

www.BStU.bund.de

Cover GG18 H77 mittel

Cover Bericht