Donnerstag, 19.Juli 2018

ThLA logo

„Das „sozialistische Volks- und Heimatfest“ lud vom 9. bis 11. Juli 1976 mit einem attraktiven Kulturprogramm in die thüringische Kreisstadt Altenburg. Es sollte ein Unterhaltungsmarathon der Superlative werden und endete doch mit scharfen Dissonanzen,“ schreibt Dr. Michael Rauhut in den Blättern zur Landeskunde Thüringen.
Als Tramper, Kunden oder Gammler verunglimpft, provozierten auf jenem Fest rund 2.500 Jugendliche Staatsmacht und DDR-Diktatur. Es kam zu einem handfesten Eklat mit 103 Festnahmen und drei Haftstrafen.
Diesen Ereignissen wird in Altenburg in den kommenden Wochen mit verschiedenen Veranstaltungen gedacht. Am Freitag, den 03.06.2016 gibt es im Altenburger Weindepot Priem eine Lesung / Podiumsdikussion zum damaligen Kulturbetrieb, der Blues-und Rockszene und der damals so wichtigen kirchlichen Kulturarbeit. Dem schließt sich am Samstag ein Open Air-Konzert mit den DDR-Kult-Bluesern von Monokel an. Weitere Informationen zu dem Veranstaltungswochenende finden Sie hier.      

Zudem wird im Teehaus Altenburg eine Ausstellung eröffnet, die gut erhaltenes Foto- und Filmmaterial des „sozialistischen Volks- und Heimatfests" von 1976 zeigt. Die Eröffnung der Ausstellung findet im Rahmen der Museumsnacht in Altenburg am Sonnabend, 11. Juni 2016 um 18 Uhr statt. Anschließend wird die Ausstellung vom 12. – 19. Juni 2016 dort jeweils von 10 bis 17 Uhr weiterhin zu sehen sein. 

 

ThLA-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen?

Geben Sie einen Suchbegriff ein:

> Alle Dienstleistungen


Interaktive Karte
Zwangsaussiedlungen in Thüringen

Diese interaktive Karte zeigt über 200 Orte in Thüringen, die von Zwangsaussiedlungen betroffen waren. Klicken Sie auf die Markierungen, um mehr zu erfahren. 

Legende: 
Gelb: Zwangsaussiedlungen 1952
Orange: Zwangsaussiedlungen 1961
Rot: Zwangsaussiedlungen in mehreren Jahren

Kontakt

Der Landesbeauftragte des Freistaats Thüringen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (ThLA)

Postfach 90 04 55 | 99107 Erfurt

Tel.: 0361 57 3114-951
Fax: 0361 57 3114-952
E-Mail:  info@thla.thueringen.de

Der Landesbeauftragte auf Facebook:

FB f Logo blue 100

Beratungsangebote

Persönliche Beratung und telefonische Anfragen sind zu den aufgeführten Sprechzeiten möglich.

Ihr persönlicher Beratungstermin

Bundesstiftung Aufarbeitung

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur trägt zur umfassenden Aufarbeitung von Ursachen, Geschichte und Folgen der Diktatur in der SBZ und in der DDR bei.

www.bundesstiftung-aufarbeitung.de

der bundesbeauftragte

Der Bundesbeauftragte
für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik

www.BStU.bund.de

Cover GG18 H77 mittel

Cover Bericht