Donnerstag, 15.November 2018

ThLA logo

Weimar: Dienstag, 25.11.2014, 19.00 Uhr, Café-Restaurant "Divan"
Gäste: Rudolf Keßner, Christine Schild
Moderation: Stephan Schack

Gera: Mittwoch, 26.11.2014, 19.00 Uhr, Museumsstuben im Ferberschen Haus
Gäste: Gabriele Damm, Michael Stolle
Moderation: Stephan Schack

"In unserem Land ist die Kommunikation zwischen Staat und Gesellschaft offensichtlich gestört", stellte die Initiative NEUES FORUM in ihrem Gründungsaufruf vom 12. September 1989 fest. Sie richtete eine DDR-weite Plattform ein, um allen Menschen eine Teilnahme an der "Diskussion und Bearbeitung lebenswichtiger Gesellschaftsprobleme" zu ermöglichen.

Dies war auch das Anliegen von Bürgern, die im Oktober '89 den Oberbürgermeister der Stadt Jena aufforderten, ein Bürgerforum einzurichten. Auf den Druck der Straße hin lud OB Hans Span die neuen Bewegungen zu einem Runden Tisch ins Jenaer Rathaus ein, der bis zum März 1990 neun Mal tagte.
Wie das Beispiel Jena zeigt, wurden die Runden Tische zwischen Dezember 1989 und Februar 1990 zu wichtigen Einrichtungen im politischen Umbruch der DDR.
Welchen Einfluss nahmen sie auf Beschlüsse in der Lokalpolitik? Wie ist ihre Tätigkeit aus damaliger und heutiger Sicht zu bewerten? Welchen Anteil hatten sie am Demokratisierungsprozess in der DDR?
In Jena, Weimar und Gera nimmt das ThürAZ in Podiumsrunden zur Zeitgeschichte die regionalen Runden Tische der DDR in den Blick.

ThLA-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen?

Geben Sie einen Suchbegriff ein:

> Alle Dienstleistungen


Interaktive Karte
Zwangsaussiedlungen in Thüringen

Diese interaktive Karte zeigt über 200 Orte in Thüringen, die von Zwangsaussiedlungen betroffen waren. Klicken Sie auf die Markierungen, um mehr zu erfahren. 

Legende: 
Gelb: Zwangsaussiedlungen 1952
Orange: Zwangsaussiedlungen 1961
Rot: Zwangsaussiedlungen in mehreren Jahren

Kontakt

Der Landesbeauftragte des Freistaats Thüringen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (ThLA)

Postfach 90 04 55 | 99107 Erfurt

Tel.: 0361 57 3114-951
Fax: 0361 57 3114-952
E-Mail:  info@thla.thueringen.de

Der Landesbeauftragte auf Facebook:

FB f Logo blue 100

Beratungsangebote

Persönliche Beratung und telefonische Anfragen sind zu den aufgeführten Sprechzeiten möglich.

Ihr persönlicher Beratungstermin

Bundesstiftung Aufarbeitung

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur trägt zur umfassenden Aufarbeitung von Ursachen, Geschichte und Folgen der Diktatur in der SBZ und in der DDR bei.

www.bundesstiftung-aufarbeitung.de

der bundesbeauftragte

Der Bundesbeauftragte
für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik

www.BStU.bund.de

Cover GG18 H77 mittel

Cover Bericht